Wiesenhof und 800 illegal eingesetzte Arbeitskräfte! Gerichtsverfahren in Oldenburg!

Heute begann der Prozess gegen den Geschäftsführer von der Wiesenhof-Tochterfirma „Geestland Putenspezialitäten“ in Wildeshausen vor dem Landgericht Oldenburg. Und auch der ehemalige kaufmännische Leiter von PHW/Wiesenhof sitzt in diesem Verfahren auf der Anklagebank. Ihm wird in diesem Verfahren Beihilfe vorgeworfen. Es geht um den illegalen Einsatz von 800(!) Menschen, deren Arbeitskraft zu Dumpinglöhnen ausgenutzt wurde. Zehn Millionen Euro sollen dadurch eingespart worden sein. Weiterführend findet im kommendem Jahr noch ein Verfahren statt. Dort wird es darum gehen, dass nicht nur der Wiesenhof-Tochter-Schlachtfabrik in Wildeshausen, sondern auch PHW/Wiesenhof selbst illegal Arbeiter*innen verschafft wurden!!!

Macht diesen Laden endlich dicht!

Mehr dazu hier:

https://www.kreiszeitung.de/lokales/oldenburg/wildeshausen-ort49926/geschaeftsfuehrer-geestland-angeklagt-8579409.html