Vortragsankündigung: „Fleischvermarktung: Die Werbestrategien der Tierindustrie“

Mittwoch, 16. März um 19:00
Braunschweig, Hugo-Luther-Straße 60a, großer Saal

Seien es die Zustände in Schweineställen, das Schreddern von Eintagsküken oder der Umgang mit „Wegwerfkühen“: Die Kritik an der gegenwärtigen Nutztierhaltung lässt nicht nach. Zeit, etwas zu ändern? Nein, Zeit für mehr Öffentlichkeitsarbeit!

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Broschüren, Plakataktionen und Schulmaterialien versuchen die Lobby-Verbände der Agrarindustrie das Vertrauen der Menschen in die Landwirtschaft zurückzuerobern. Doch wie „objektiv“, „sachlich“ und „ideologiefrei“ sind diese Informationen wirklich? Wie „ehrlich“ und „transparent“ ist die Tierindustrie?

Der Vortrag zeigt anhand vieler konkreter Beispiele und allgemeiner Analysen, wie Bauernverband und Co. auf die gesellschaftliche Debatte zur Nutztierhaltung Einfluss nehmen – und dabei ein Bild der Nutztierhaltung zeichnen, das mit der Realität nicht viel zu tun hat.

Mehr Information findet ihr unter Agrarlobby.de

Die Veranstaltung wird von der Kampagne gegen Tierfabriken organisiert.