Spannende Termin im Oktober und November

Folgende spannende und wichtige Termine erwarten euch in den nächsten Wochen:

24ter Oktober
Aktionstag in Vetschau in der Lausitz in Brandenburg

7ter und 8ter November in Leipzig
Aktionskonferenz
ENDE GELÄNDE …und wie weiter?

20ter bis 22ter November in Berlin
Aktions- und Vorbereitunswochenende „Grüne Woche 2016″


24ter Oktober
Aktionstag in Vetschau in der Lausitz in Brandenburg

Aufruf:

Liebe Mitstreiter_innen,
Tierfabriken-Widerstand plant am 24.10.15 einen Aktionstag auf dem
Marktplatz in Vetschau (Brandenburg) mit Infoständen, Essen, Demo und Vorträgen im Rahmen der Kampagne Lausitz gegen Tierfabriken. Dies ist eine Kampagne gegen Schweinemast- und -zuchtanlagen in der Lausitz Brandenburg).

Die Kampagne besteht aus zwei Bürgerinitiativen und Tierfabriken-Widerstand. In Vetschau befindet sich eine der größten Schweinemast-und zuchtanlagen Deutschlands, die auch noch erweitert werden soll. Ziel des Aktionstages ist es, Bürger_innen vor Ort zum Einen zu motivieren in der Kampagne und somit gegen die Anlage aktiv zu werden und zum Anderen für Tierbefreiungsinhalte zu sensibilisieren.

Wir würden uns über Unterstützung aus der Tierbefreiungsbewegung freuen, auch wenn das Programm eher darauf abzielt, Bürger_innen rund um Vetschau gegen die bestehende und geplante Anlage zu mobilisieren. Trotzdem finden wir es wichtig, dass auch viele Aktivist_innen aus der Tierbefreiungsbewegung anwesend sind, um einerseits Masse zu bilden und andererseits die Bürger_innen vor Ort zu motivieren.

Schlafplätze können organisiert werden.

Unser Programm:

*10-18 Uhr Kundgebung mit Infoständen und ARIWA-Info-Mobil auf dem Marktplatz Vetschau

*14-16 Uhr Fahrraddemo vom Marktplatz zur BOLART
Schweineproduktionsanlage in Tornitzer Str. 11 und zurück

*16-18 Uhr veganes Essen gegen Spende

*19 Uhr Informationsveranstaltung im Gasthaus „Zur alten Brauerei“ (Markt 30a)

Referent_innen:

Dr. Friederike Schmitz (Tierfabriken-Widerstand) Tierhaltungsbedingungen in der Schweinezucht und -mast

Dr. Werner Kratz (NABU) Umweltauswirkungen der Schweineproduktion

Dirk Marx (BI Schweinewind) Informationen zur BI und Möglichkeiten aktiv zu werden

Anschließend Publikumsdiskussion

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/859009800883223/

Mehr Infos: www.lausitz-gegen-tierfabriken.de

Kontakt: kontakt@tierfabriken-widerstand.org

Eure Aktiven von Tierfabriken-Widerstand

7ter und 8ter November in Leipzig
Aktionskonferenz
ENDE GELÄNDE …und wie weiter?

Auf der Konferenz gibt es die Möglichkeit den Aktionsfokus auch auf Tierhaltung und Landwirtschaft auszuweiten und zu Diskussion zu stellen.
Den Aufruf und das Programm findet ihr hier

20ter bis 22ter November in Berlin
Aktions- und Vorbereitunswochenende „Grüne Woche 2016″

Aufruf und Programm:

Liebe Aktive und die die es werden wollen,

ihr wolltet euch schon immer in kreativen Protestaktionen ausprobieren? Ihr seid euch aber unsicher, welche Aktionsformen zu euch passen oder euch fehlt bisher eine Bezugsgruppe? Die leidige Propaganda auf der „Grünen Woche“ findet ihr auch nicht länger hinnehmbar? Dann ist unser Workshop-Wochenende vielleicht was für euch? Wir von Grüne Woche Demaskieren! laden vom 20.11. bis 22.11. ein, die Proteste gegen die nächste „Grüne Woche“ mit zu planen und vorzubereiten.

Neben Aktionen, die wir bereits eingeplant haben und die wir gerne mit euch gemeinsam weiter entwickeln wollen, stellen wir Zeit und Material für eure eigenen Protestideen und unterstützen mit Rat und Tat.

Im Laufe des Wochenendes wird es immer wieder Workshops geben, die das nötige Know How vermitteln, das euch vielleicht noch fehlt.

Hier ein grober Zeitplan:

Freitag – 20.11.
17 Uhr – 18 Uhr: Ankommen mit kleinen Snacks
18 Uhr – 18:45 Uhr: Überblick zur Grünen Woche selbst, speziell den möglichen Orten für Aktionen.
19 Uhr – 21 Uhr: Entwicklung von eigenen Aktionsideen, nicht nur am Messegelände.
ab 21: Kennenlernen in gemütlicher Atmosphäre

Samstag – 21.11.
10 – 13 Uhr: Konkretisieren der Ideen in Kleingruppen. Direct Action Trainer_innen unterstützen dabei und stehen mit zusätzlichem Wissen und Rat und Tat zur Seite (möglich wäre, dass einzelne Städte/Gruppen bestimmte Aktionen zusammen planen und durchführen)
13 – 14 Uhr: Mittagessen
14 – 18 Uhr: weitere Kleingruppenarbeit
18 – 19 Uhr: Abendessen

Sonntag – 22.11.
10 Uhr – 11:30 Uhr: Weiterentwickeln und Auswertung in der größeren Gruppe,
12 Uhr – 13 Uhr Bildung von Kleingruppen, die weiter an der Umsetzung arbeiten
13 – 14 Uhr: Mittagessen
14 Uhr: Feedbackrunde und Auf Wiedersehen

Vorschläge von uns, an denen gearbeitet werden kann, aber nicht muss:
– Verleihung eines Negativpreises (Rosa Brille 2.0)
– Verstecktes Theater evtl. in Kombination mit Fake-Gutscheinen
– Mars-TV: konkrete Fragen und Antworten ausarbeiten und durchspielen + schönen Fernseher basteln
– Stencils basteln
– Kommunikationstraining an Infoständen
– Wie plane ich einen erfolgreichen Onlineaktionstag?
– Adbusting
– Kommunikationsguerilla
– Rechtsworkshop zu Aktionen des zivilen Ungehorsams
– Wie erreichen wir „Wir haben es satt“ Demobesucher

Zum Organisatorischen:
Das Wochenende wird in Berlin im New York im Bethanien (Mariannenplatz 2 a, 10997 Berlin-Kreuzberg) stattfinden. Mahlzeiten werden von uns gestellt. Wir bitten wenn möglich um eine Spende von 5-10 Euro dafür.

Bitte meldet euch unter aktionen-gruene-woche@riseup.net an.

Es wäre schön, wenn ihr das gesamte Wochenende Zeit hättet.

Mehr Infos bekommt ihr unter:
grüne-woche-demaskieren.de