Prozess wegen Wiesenhof-Blockade!

Am 27.07. um 9.00 Uhr findet vor dem Amtsgericht Nienburg erneut ein
Strafprozess gegen einen Aktivisten statt, der 2016 Teil einer
Protestaktion vor der Wiesenhof Schlachtfabrik in Holte war.

Damals hatten rund 30 Tierbefreiungs- und Umweltaktivist*innen für
einige Stunden die Zufahrten zum Gelände der Schlachtfabrik mit
Sitzblockaden und durch die Bekletterung zweier LKWs blockiert. Die
Aktion fand im Rahmen der Kampagne gegen Tierfabriken statt, in deren
Zusammenhang es seit Jahren zahlreiche Aktionen gegen die Fabrik und den
geplanten Ausbau gibt . In der damaligen Pressemitteilung der
Aktivist*innen hieß es: „Diese Schlachtfabrik steht stellvertretend für
ein System der kapitalistischen Wirtschaftsweise, in der sowohl Menschen
als auch Tiere ausgebeutet werden. Diese Zustände wollen wir bekämpfen.“

Zudem betonen die Aktivist*innen den Zusammenhang zwischen der
Fleischindustrie und den Klimawandel. Durch den Futtermittelanbau, der
damit einhergehenden Zerstörung von Wäldern, dem Transport und den
Gasen, die in der Mast entstehen, hat die Fleischindustrie einen
erheblichen Anteil des weltweiten CO2 Ausstoßes. Mit der Dringlichkeit
des Themas und dem Leid, das durch die Schlachtfabriken für Menschen –
womit auch die Arbeiter*innen gemeint sind – und den Tieren verursacht
wird, erklären die Aktivist*innen ihre Aktionsformen. „Ich sehe die
Notwendigkeit, direkt in den Ablauf einzugreifen und laut dagegen zu
protestieren, weil ich glaube, dass allein die Verbreitung von Wissen
über die schädlichen Folgen oder das Ändern des Konsumverhaltens dem
ganzen kein Ende setzen wird.“ begründet Seline K.

Der Angeklagte ist wegen Nötigung angeklagt, weil er auf einem LKW Dach
protestiert haben soll. Er wird sich vor Gericht selbst verteidigen und
freut sich über Öffentlichkeit.

der Aktionsbericht von damals:

Blockade der Wiesenhof-Schlachtfabrik in Wietzen-Holte nach sechs Stunden beendet

Blockade bei der Wiesenhof-Schlachtfabrik in Wietzen-Holte

zum Camp damals:

Eindrücke vom Aktionscamp