Nächtlicher Besuch beim Chef von D+S Montage!

Kampagne gegen Tierfabriken d+s montage

Folgendes Bekenner*innenschreiben haben wir soeben auf der Internetplattform linksunten.indymedia gefunden:

„in der nacht auf den 03.11.2016 haben wir daniel lampe den geschäftsführer des bauunternehmens d+s montage an seiner wohnadresse in bremen habenhausen (straße deichland nummer 14) aufgesucht und dort seinen firmenwagen beschädigt. wir überschütteten den schwarzen bmw (kennzeichen: dh ds 250) mit roter lackfarbe und bitumen zerstachen alle reifen und kratzen „alf“ in den lack. d+s montage organisiert seit jahren den auf- und ausbau von tierfabriken und unterstützt damit eine industrie die systematisch mensch tier und natur ausbeutet. aktuell beteiligt sich d+s auch am ausbau der wiesenhof-schlachtanlage in wietzen-holte. mit wiesenhof unterhält das bauunternehmen trotz zahlreicher und vielfältiger proteste die geschäftsbeziehungen weiter aufrecht.

daniel lampe hat es als geschäftsführer von d+s in der hand die geschäftsbeziehungen mit der tierausbeutungsindustrie zu beenden wenn er aber weiterhin an diesen festhält hat das konsequenzen wie er heute in seiner hauseinfahrt sehen konnte!

keine geschäfte mit wiesenhof!

animal liberation front“

Mehr Infos zu D+S Montage findet ihr hier