Nach Großbrand in Lohne: Auch bei Wiesenhof in Wietzen-Holte wurden die Schlachtkapazitäten erhöht!

IMG_0881

Nachdem im März 2016 die Wiesenhof-Schlachtanlage in Lohne (Niedersachsen) niederbrannte, erhöhte PHW/Wiesenhof in ihrem Betrieb in Niederlehme aufgrund dieser „Notsituation“ die Kapazitäten, obwohl der geplante Ausbau der Anlage bisher noch nicht genehmigt wurde. Wiesenhof-Niederlehme wies die Vorwürfe zurück. Alle Arbeiten, die in dem Betrieb stattfinden, wären „im Rahmen der von den Behörden erteilten Genehmigungen (…).“

Nach diesen Erkenntnissen der letzten Tage in Niederlehme, ließen wir es uns natürlich nicht nehmen, auch bei Wiesenhof in Wietzen-Holte zu recherchieren, wie es dort nach dem Brand in Lohne zuging.

Und Überraschung: Auch bei dem Schlachtbetrieb in Wietzen-Holte wurden nach dem Brand die Kapazitäten erhöht. Auf Anfrage beim Landkreis Nienburg „Fachbereich Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung“ erhielten wir folgende Aukunft:

(…) zu Ihrer Anfrage kann ich Ihnen mitteilen, dass die Fa. Wiesenhof am Standort Holte nach dem Brand in Lohne kurzzeitig die Schlachtkapazitäten erhöht hat. Die Erhöhung bewegte sich in dem vom Gewerbeaufsichtsamt genehmigten Rahmen, sodass eine Kapazitätserweiterung nicht beantragt werden musste. Im Zuge des erhöhten Schlachtaufkommens wurde die bestehende, genehmigte Schlachtkapazitätshöchstgrenze nicht voll ausgeschöpft.(…)“

Was „kurzzeitig“ bedeute, also auf welchen genauen Zeitrahmen sich die Erhöhung der Kapazitäten ausdehnte, wurde nicht beantwortet. Ebenso erhielten wir bisher keine Auskunft darüber, wie viele Tiere nach dem Lohner Brand am Standort Wietzen-Holte schließlich mehr getötet wurden.

Für weitere Fragen verwies der Landkreis Nienburg uns dagegen einfach direkt an die Schlachtfabrik selbst:

Sollten Sie weitere Fragen haben, empfehle ich Ihnen, direkt Kontakt mit dem Schlachtbetrieb aufzunehmen.“

Ein vertrauenswürdigerer Anspechpartner als Wiesenhof selbst, wurde uns dann nicht empfohlen. Wir bleiben dran, um auch noch die letzten offenen Fragen zu klären.