Landarbeiter*innen in Mato Grosso ermordet. Schon wieder!

soja mato grosso

Und schon wieder wurden Landarbeiter*innen in Mato Grosso (Brasilien) – bekannt für seine riesigen Sojafelder für die weltweite Tierindustrie – ermordet! Im Verdacht stehen von Großgrundbesitzer*innen angeheuerte Auftragsmörder*innen. Laut Familienangehörigen der vermutlich neun Opfer ging es um Landkonflikte.

Die industrielle Tierhaltung/Kapitalismus tötet nicht nur hier in den Fabriken. Macht was dagegen, sonst geht die Zerstörung von Leben und unserer Lebensgrundlage immer weiter!