Freitag 29ter Juli

Infopavillon(15.00 Uhr)

Ab 15.00 Uhr wird der Infopavillon für euch offen sein. Ihr könnt natürlich auch schon vorher anreisen.

Begrüßung(18.00 Uhr)

Abendessen(18.30 Uhr bis 19.30 Uhr)

Hühner, Spitzel, Widerstand
Vortrag zu Geschichte und Zukunft der Kampagne gegen Tierfabriken
(20:00 bis 21:30 Uhr)

Seit 6 Jahren gibt es in Niedersachsen die Kampagne gegen Tierfabriken, die es sich zum Ziel machte den Bau bzw. Ausbau der Schlachtfabriken in Wietze (bei Celle) und Holte/Wietzen (bei Nienburg) zu stören und am Beispiel der Schlachtfabriken die kapitalistische Produktion und ihre Folgen für Mensch, Tier und Umwelt zu verdeutlichen.

Auch wenn die Schlachtfabriken noch stehen und eine freie, solidarische Gesellschaft noch nicht erkämpft wurde, gibt es auch politische Erfolge:

Immerhin hat Wiesenhof, entgegen der Pläne, die Schlachtfabrik noch nicht ausgebaut und Rothkötters Schlachtfabrik läuft mangels Zulieferbetriebe nur auf halber Kapazität. Das alles hat Profiteinbußen zur Folge, die mit staatlicher Repression beantwortet wurden.

Bei dem Vortrag wollen wir die Kampagne vorstellen, einen Einblick in unsere Kritik geben und die Geschichte der Kampagne – von Widerstand, Diskussion, Spitzeln und Hühnern erzählen.

Weitere Info’s folgen!

Und am Samstag?