Free Phily! Philipp ist aus dem Knast entlassen!

Soli2Heute, am 12ten Februar 2016, fand im Amtsgericht Braunschweig die erneute Prüfung von Philipp´s Haft statt. Er wurde am 30ten Januar 2016 festgenommen, da er zu einem Gerichtstermin im Oktober 2015 wegen umsonst Bahn fahren nicht erschienen sein soll. Aus diesem Anlass fanden sich Heute gegen 10 Uhr mehrere Unterstützer*innen von Philipp vor dem Amtsgericht ein. Mit Schildern, Flyern, Kreide und Parolen wurde gegen die Inhaftierung protestiert. Passant*innen, die auf die Kundgebung aufmerksam wurden, waren sehr interessiert und konnten den Fakt, dass jemensch wegen umsonst fahren in den Knast kommt, im ersten Moment nicht richtig fassen. Die Angestellten des Amtsgerichts selbst ließen ihrer Nervosität aufgrund der kleinen Protestverantsaltung freien Lauf. Sie ließen Philipp extra frühzeitig ins Amtsgericht einfahren und machten sich große Sorgen, um die vor dem Gericht abgestellten Fahrzeuge. Um kurz nach 12 Uhr kam Philipp schließlich mit seinem Anwalt aus dem Gericht und wurde freudig begrüßt. Der Haftbefehl ist nun unter einer Auflage aufgehoben worden. Philipp muss sich nun ein paar Tage vor dem neu angelegten Prozesstermin, der am 1ten März 2016 stattfinden wird, bei Gericht melden, um zu zeigen, dass er…, ja, dass er… keine Ahnung, den Sinn dieser Anordnung versteht scheinbar auch nur die zuständige Richterin Genius.

Wir freuen uns über die erfolgreiche Kundgebung, die viel Aufmerksamkeit und Zuspruch erhielt und natürlich, dass unser Genosse wieder frei ist.