Soliwoche: Aktionen von zwei Ortsgruppen der Tierbefreier e.V.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.


Am Mittwoch wurden vor Gericht in Straubing Teilerfolge erkämpft, 4 Aktivist*innen wurden zu – teils – geringen Geldstrafen verurteilt und gegen zwei wurde das Verfahren ohne Auflagen eingestellt. – Eine Aktivistin zog aus persönlichen Gründen ihren Widerspruch gegen den Strafbefehl noch vor der Verhandlung zurück -. Am 14ten Mai gibt es den nächsten Prozess in Verden.

Gestern solidarisierten sich die Tierbefreier Rhein-Neckar und die Tierbefreier*innen Leipzig mit den Aktivist*innen.

Wir sagen Danke!

Es folgen die beiden Berichte der Aktionen:

“Aus Solidarität mit den derzeit angeklagten Wiesenhof-BesetzerInnen standen wir vorgestern bei Minusgraden am Paradeplatz in der Mannheimer Innenstadt und informierten PassantInnen über den Großproduzenten von “Geflügel”-Produkten.”

Hier findet ihr den Bericht auf der Facebookseite der Tierbefreier Rhein-Neckar.

“Solidarität mit den Aktivist*innen die vom Amtsgericht Straubing im Zusammenhang einer Baustellen-Besetzung der Wiesenhof-Schlachtfabrik in Bogen zu Geldstrafen verurteilt wurden.

Wiesenhof dicht machen! Tierausbeutung abschaffen! Kapitalismus überwinden!

Kriminell ist die Tierindustrie, nicht die Menschen die gegen die Verwurstung von Tier, Mensch und Umwelt Widerstand leisten!”

Hier findet ihr den Bericht auf der Facebookseite der Tierbefreier*innen Leipzig.

Weitere Bilder Aus Mannheim: