Märchenstunde bei der Tierindustrie: Neue Studie soll Klimafreundlichkeit der Intensivhühnerhaltung belegen.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Die Massenhühnerhaltung schützt den Regenwald und ist viel klimafreundlicher als ökologische Landwirtschaft! Die tierquälerischen Zustände in den Mastfbriken gibt es nicht, die Vorwürfe sind lediglich Verunglimpfungen und Ideologie… Das besagt eine neue besonders glaubwürdige Studie: Finanziert – ganz klar – von der Geflügelwirtschaft selbst und von “(…) der QS-Fachgesellschaft Geflügel GmbH, einem Kontrollsystem der Fleischwirtschaft, in dessen Gremien die Großmäster wie Heidemark und Wiesenhof („Lohmann & Co.“), der Deutsche Verband Tiernahrung oder Händler wie Rewe, Aldi und Edeka sitzen. Herausgegeben hat die Studie eine „HFFA Research GmbH“.
Die arbeitet auch für Agrarchemiefirmen wie BASF, Bayer Cropscience, für Nestlé.(…)”

Quelle:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/studie-behauptet-huehner-massenhaltung-schuetzt-den-regenwald-15161582.html