Eure Baupläne zeichnen die Zerstörung von Mensch, Tier und Natur – Unsere Bilder zeigen die Folgen.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Beteiligt euch am Bildermail-Aktionstag gegen D+S Montage am 01ten August 2017 und führt ihnen abermals deutlich vor Augen was es bedeutet der Tierausbeutungsindustrie die nötige Infrastruktur zu schaffen.

D+S Montage ist ein Bauunternehmen das seit mehreren Jahren für PHW/Wiesenhof Schlachtfabriken plant und erbaut. Zur Zeit ist D+S Montage beispielgebend am Wiederaufbau bei Wiesenhof in Lohne und bei den Erweiterungen bei Wiesenhof in Niederlehme (bei Berlin) und Wietzen-Holte (bei Nienburg) involviert. Neben PHW/Wiesenhof zählt D+S noch viele andere namenhafte Unternehmen aus der Tierausbeutungsindustrie als Geschäftspartner.

Wie es dann in den Mast- und Schlachtanlagen aussieht, können wir uns beispielsweise in heimlich gedrehten Recherchen ansehen. Es gibt unzählige Aufnahmen/Bilder die das Ausmaß der Ausbeutung, des Leids und der Zerstörung aufzeigen. Die Frage ist, ob die Verantwortlichen bei D+S diese Bilder im Kopf haben, wenn sie die Baupläne zeichnen und Tierfabriken hochziehen?

Lasst uns gemeinsam am 01ten August 2017 dafür sorgen, dass D+S nicht vergisst an welchen Zuständen sie sich mitverantwortlich machen. Schicken wir ihnen viele Mails mit Bildern die ihnen das Leid in den Tierfabriken nochmal deutlich in Erinnerung rufen! Wir haben euch schon einige Bilder (findet ihr in der Veranstaltungsdiskussion auf Facebook) – selbstverständlich in hoher Auflösung, um den Speicherplatz bei D+S zu schonen 😉 – und einen Textentwurf für eure Protestmails bereit gestellt. Jedoch gilt: Umso individueller desto besser.

Kontaktdaten von D+S Montage:

Firmenmail: kontakt@ds-industriebau.de

Firmenmail des Geschäftsführers: Lampe@DS-Industriebau.de

Mailentwurf:

Eure Baupläne zeichnen die Zerstörung von Mensch, Tier und Natur – Unsere Bilder zeigen die Folgen.

Ihre Firma beteiligt sich unter anderem an den Schlachtfabrikerweiterungen in Wietzen-Holte und Niederlehme, sowie am Aufbau der Wiesenhof-Fabrik in Lohne. Sie unterstützen wiederholt die Tierausbeutungsindustrie beim Bau ihrer Tierfabriken. Diese Industrie zerstört massiv die Natur, das Klima und unzählige Leben. In den von Ihnen erbauten Fabriken werden Werk- und Leiharbeiter*innen unter kathastrophalen Arbeitsbedingungen beschäftigt und massenhaft Tiere getötet. Sie wissen das – aktuelle Recherchen in beispielsweise Wiesenhof-Fabriken zeigen die selben erschreckenden Bilder wie sie es schon vor Jahren gezeigt haben – und Sie stellen trotzdem Ihren eigenen Gewinn über das Leben von Anderen. Beenden Sie die Geschäftsbeziehungen mit der Tierausbeutungsindustrie und beteiligen Sie sich stattdessen am Aufbau von Produktionsstätten/ Orten, welche die Freiheit der Menschen und Tiere und einen respektvollen Umgang mit der Natur gewährleisten!