DNA-Abnahme: Ein Jahr und fünf Monate bundesweite Fahndung und keinen Schritt weiter.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Polizeiauto der Polizei Braunschweig fährt sich in frisch geteerter Straße fest.

Beim DNA-Verfahren gegen unseren Genossen André gibt es auch nach weit über einem Jahr Fahndung nicht viel Neues zu berichten. Die Polizei tut sich anscheinend nach wie vor schwer die bereits im September 2015 von der Braunschweiger Staatsanwaltschaft beantragte DNA-Abnahme bei ihm durchzusetzen. Die Begründung für die DNA-Abnahme ist laut Staatsanwaltschaft deren Annahme, dass gegen André zukünftig “Strafverfahren von erheblicher Bedeutung” im Rahmen seines politischen Engagements gegen die Agrar-/Tierindustrie zu führen wären. Nach Versuchen die DNA unseres Genossen ohne rechtliches Gehör abzunehmen, wurde nach einigem rechtlichen hin und her bereits am 27ten Oktober 2017 ein Termin bei der Polizei für die DNA-Abnahme angesetzt. Dieser Termin wurde aber nicht wahrgenommen, woraufhin eine bundesweite Fahndung startete um die DNA-Abnahme zu erzwingen. Wir verurteilen diese Kriminalisierung von Protesten gegen Ausbeutung und Natur-/Klimazerstörung weiterhin und fordern ein Ende der Fahndung und der geplanten DNA-Abnahme!

Für die Befreiung von Mensch, Natur und Tier! Gegen die neuen Polizeigesetze!