Aufruf zur Beteiligung am Tierbefreiungsblock auf der Wir-haben-es-satt-Demo

grüne woche demaskieren
Vom Aktionsbündnis „Grüne Woche Demaskieren!„:

Zum fünften Mal findet dieses Jahr am Samstag, dem 17.1.2015, die Demo „Wir haben es satt“ anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. Unter dem Motto „Stoppt Tierfabriken, Gentechnik und TTIP! Für die Agrarwende!“ ruft ein Bündnis von über 40 Organisation auf, für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft zu demonstrieren.

„Wir haben es satt“ kritisiert die dramatischen Folgen der agrarindustriellen Massenproduktion für Menschen, Tiere und Umwelt. Eine Kritik, die wir teilen. Jedoch gehen uns die Forderungen nicht weit genug!

Deshalb rufen wir dieses Jahr dazu auf, mit uns auf der Demonstration lautstark deutlich zu machen,

– dass eine „artgerechte Tierhaltung“ per se nicht möglich ist und ein Ende der Megaställe deshalb nicht ausreicht, sondern dass wir eine vollständige Abkehr von der Tiernutzung brauchen.

– dass eine vegane Ernährung und ein veganer und ökologischer Landbau möglich und vorteilhaft sind.

– dass eine kapitalistische Landwirtschaft immer mit der Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt verbunden ist.

Schließt euch unserem Block an, um eine grundlegendere Kritik an der vorherrschenden Landwirtschaft zu äußern! Helft uns, Flyer zu diesen Themen unter den anderen Demo-TeilnehmerInnen zu verteilen, um ihnen die Tierbefreiungsposition nahe zu bringen!

Und so findet ihr uns:

Wir treffen uns am 17. Januar um 11:45 Uhr am S-Bahn Ausgang Ecke Leipziger Str./Potsdamer Platz, neben dem DB-Gebäude

Ihr werdet uns an den Grüne Woche demaskieren! Schildern erkennen können
Ihr könnt auch später dazu stoßen. Der Demozug startet um 12:30 Uhr.

aktuelle Infos findet ihr hier