Aufruf zur aktiven Unterstützung des Hambacher Forstes!

Hambacher Forst IRWE hat mit dem Kohletagebau Hambach den Wald bei Buir (Kerpen) schon zum Großteil zerstört und wird, wenn sich nicht genug Leute in den Weg stellen, auch bis zum letzten Baum weitermachen. Die Aktionswoche, die gerade stattfindet, wird bald vorbei sein, RWE wird danach im Februar noch einen Monat weiterroden. Von den Aktiven im Hambacher Forst kamen in letzter Zeit viele Hilferufe, dass mehr Menschen in den Wald kommen sollen, um sich RWE in den Weg zu stellen. Die Aktivist*innen, die den Wald gerade schützen wollen, werden verprügelt, mit Autos angefahren oder in den Knast gesperrt, während RWE weiter die völlige Zerstörung des Waldes anstrebt.

Deshalb haben einige Aktive der Kampagne gegen Tierfabriken entschieden im Februar für einige Tage oder Wochen – je nach Zeit der Aktivist_innen – in den Wald zu kommen und ihn mit zu verteidigen. Wir sind nur Wenige und haben aufgrund unseres Widerstands gegen die Schlachtfabrik in Holte leider nicht den ganzen Februar Zeit, deshalb rufen auch wir nochmal auf:

Kommt in den Wald, solange noch was von ihm übrig ist! Wir sehen uns dann dort!

Für die Befreiung von Natur, Mensch und Tier!

http://hambacherforst.blogsport.de/

Hambacher Forst II