Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie: Nichts ist besser geworden!

„Der Arzt Florian Kossen aus Goldenstedt (Landkreis Vechta) und sein Bruder, der katholische Pfarrer Peter Kossen, prangern die Arbeitsbedingungen in großen Schlachthöfen an. Osteuropäische Arbeiter, die in Großschlachthöfen wie Wildeshausen, Ahlhorn und Lohne tätig sind, würden „benutzt, verbraucht, verschlissen und dann entsorgt“, berichten sie in einer am Freitag verbreiteten Stellungnahme.(…)“ (NDR)

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Kossen-Brueder-prangern-Fleischindustrie-an,kossen254.html